print-logo2
A+ A-

Evangelium von Jesus | Gospel in German

pdf

Botschaft des Evangeliums

–  Bitte lesen Sie folgendes:

Mose 1:1
Roemer 3:23 Alle sind Sünder und haben nichts aufzuweisen, was Gott gefallen könnte
Johannes 8:34 Jesus erwiderte ihnen: »Ich sage euch die Wahrheit: Jeder, der sündigt, ist ein Gefangener der Sünde

Gott erschuf uns, aber wir kennen ihn nicht und sind aufgrund unserer sündigen Natur von ihm getrennt. Ohne Gott hat unser Leben keine Bedeutung und keinen Sinn. Die Konsequenz (der zu zahlende Preis) unserer Sünde ist der Tod, sowohl geistlich als auch physisch. Geistlicher Tod bedeutet, von Gott getrennt zu sein. Physischer Tod ist der Verfall des Körpers. Wenn wir in unserer Sünde sterben, werden wir auf ewig von Gott getrennt sein und in der Hölle enden. Wie können wir uns selbst von unseren Sünden retten und zu Gott zurückkehren? Wir können uns nicht selbst retten, weil es für eine sündige Person unmöglich ist, sich selbst zu retten (wie auch ein sich nicht selbst retten kann). Auch können uns andere nicht retten, weil wir alle sündig sind (ein Ertrinkender kann keinen anderen Ertrinkenden retten – beide benötigen Hilfe). Wir brauchen jemanden, der ohne Sünde ist (nicht ertrinkt), um uns zu erretten. Nur eine sündlose Person kann uns retten. Wie finden wir eine sündlose Person in einer sündigen Welt, in der alle gesündigt haben?

Roemer 6:23 Denn die Sünde wird mit dem Tod bezahlt. Gott aber schenkt uns in der Gemeinschaft mit Jesus Christus, unserem Herrn, ewiges Leben
Johannes 3:16 Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben
Matthaeus 1:23 »Eine Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn bekommen. Den wird man Immanuel nennen.« Das bedeutet: »Gott ist mit uns!«
Johannes 8:23 Dazu sagte ihnen Jesus: »Ihr seid von hier unten; ich komme von oben. Ihr gehört zu dieser Welt; ich gehöre nicht zu dieser Welt
Markus 1:11 Gleichzeitig sprach eine Stimme vom Himmel: »Du bist mein geliebter Sohn, der meine ganze Freude ist.«
Johannes 8:36 Wenn euch also der Sohn Gottes befreit, dann seid ihr wirklich frei
Johannes 3:3 Darauf erwiderte Jesus: »Ich will dir etwas sagen, Nikodemus: Wer nicht neu geboren wird, kann nicht in Gottes neue Welt kommen.«
Johannes 1:12 Die ihn aber aufnahmen und an ihn glaubten, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden

Gott, der uns geschaffen hat und uns so sehr liebt, schenkte uns die Lösung. Aus seiner unermesslichen Liebe zu uns, sandte er seinen eigenen Sohn, Jesus, um für unsere Sünden zu sterben. Jesus war ohne Sünde, weil er nicht von dieser Welt war und, weil er, während er hier auf der Erde war, der Versuchung des Teufels zu sündigen, widerstand. Sein Leben war wohlgefällig für Gott im Himmel. Jesus nahm unsere Sünden auf sich und starb am Kreuz für unsere Sünden. Er ist der Retter unseres Lebens (Jesus war in der Lage uns zu retten, weil er nicht am ertrinken war). Der Grund, dass Jesus am Kreuz starb, ist, um den Preis für unsere Sünden zu bezahlen, um unsere Sünden von uns zu nehmen und unsere zerbrochene Beziehung mit Gott wiederherzustellen. Wir werden vom geistlichen Tod (der Trennung von Gott) auferweckt, durch die Kraft Gottes. Diese neue Beziehung nennt man Wiedergeburt. Sie erneuert die Bestimmung unserer Erschaffung, gibt uns wahre Bedeutung und einen Sinn für das Leben.

Johannes 11:25 Darauf erwiderte ihr Jesus: »Ich bin die Auferstehung, und ich bin das Leben. Wer mir vertraut, der wird leben, selbst wenn er stirbt
Roemer 6:9 Wir wissen ja, dass Christus von den Toten auferweckt worden ist und nie wieder sterben wird. Der Tod hat keine Macht mehr über ihn
Apostelgeschichte 2:24 Diesen Jesus hat Gott auferweckt und damit die Macht des Todes gebrochen. Wie hätte auch der Tod über ihn Gewalt behalten können!
Roemer 14:9 Denn Christus ist gestorben und zu neuem Leben auferstanden, um der Herr der Toten und der Lebenden zu sein
Apostelgeschichte 1:11 »Ihr Galiläer«, sprachen sie die Jünger an, »was steht ihr hier und seht zum Himmel? Gott hat Jesus aus eurer Mitte zu sich in den Himmel genommen; aber eines Tages wird er genauso zurückkehren.«

Was ist der Beweis, dass das Oper von Jesu Tod für unsere Sünden von Gott im Himmel akzeptiert wurde? Der Beweis ist die Auferstehung von Jesus aus den Toten durch Gott. Durch die Auferstehung wurde bewiesen, dass Jesus den Tod bezwungen hat (oder, in anderen Worten, der Tod hatte keine Macht über ihn). Weil Jesus lebt, können wir auch leben. Sein Leben in uns gibt uns Leben. Weil er also auferstanden ist, lebt er heute.

Johannes 5:24 Ich sage euch die Wahrheit: Wer meine Botschaft hört und an den glaubt, der mich gesandt hat, der wird ewig leben. Ihn wird das Urteil Gottes nicht treffen, denn er hat die Grenze vom Tod zum Leben schon überschritten
Johannes 10:9 Ich allein bin die Tür. Wer durch mich zu meiner Herde kommt, der wird gerettet werden. Er kann durch diese Tür ein- und ausgehen, und er wird saftig grüne Weiden finden
Johannes 14:6 Jesus antwortete: »Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, und ich bin das Leben! Ohne mich kann niemand zum Vater kommen
Johannes 8:24 Deshalb habe ich gesagt: Ihr werdet in euren Sünden umkommen. Wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, gibt es keine Rettung für euch.«
Apostelgeschichte 4:12 Nur Jesus kann den Menschen Rettung bringen. Nichts und niemand sonst auf der ganzen Welt rettet sie.«
Roemer 10:13 »Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, der wird von ihm gerettet.«
Roemer 10:11 So heißt es schon in der Heiligen Schrift: »Wer auf ihn vertraut, steht fest und sicher.«
Roemer 2:11 Denn vor Gott sind alle Menschen gleich
Roemer 3:22 Gott spricht jeden von seiner Schuld frei und nimmt jeden an, der an Jesus Christus glaubt. Nur diese Gerechtigkeit lässt Gott gelten.  Denn darin sind die Menschen gleich
Roemer 10:9 Denn wenn du mit deinem Mund bekennst: »Jesus ist der Herr!«, und wenn du von ganzem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, dann wirst du gerettet werden

Wie können unsere Sünden weggenommen werden und wie können wir dieses neue Leben erhalten? Durch den Glauben, dass Jesus unser Herr und Retter ist. Wenn wir unsere sündigen Wege bekennen und Jesus bitten, uns zu vergeben und uns zu retten, wird er das tun. Jesus ist der Sohn Gottes, der in diese Welt kam, um für unsere Sünden zu sterben. Jeder auf dieser Welt, der sein Vertrauen auf ihn setzt, wird Vergebung von Gott erhalten, von seinen Sünden befreit werden (und der Hölle) und neues Leben von Gott geschenkt bekommen. Gott ist nicht parteilich. Er wird nicht davon beeinflusst, in welchem Land wir leben, welche Sprache wir sprechen, ob wir reich oder arm sind, männlich oder weiblich, jung oder alt oder durch andere physischen Unterschiede. Jeder der glaubt und sich zu Jesus bekennt, wird gerettet. Das folgende ist ein Gebet, das Du beten kannst, wenn Du Dich dafür entscheidest, Jesus zu folgen:

                Gott im Himmel, ich danke Dir dafür, dass Du Deinen einzigen Sohn, Jesus, geschickt hast, um für meine Sünde zu sterben, damit ich gerettet werden kann und neues Leben vom Himmel geschenkt bekomme. Ich bereue meine Wege und bitte um die Vergebung meiner Sünden. Ich glaube an Jesus und nehme Jesus als meinen Herrn und Retter an. Hilf mir und unterstütze mich, ein Leben zu führen, das dir gefällt, in diesem neuen Leben, das du mir geschenkt hast. Amen 

Wenn Du das obige Gebet gesprochen hast, bitte Gott, Dir eine Gemeinde zu zeigen, zu der Du gehen kannst. Sprich regelmäßig mit Gott durch das Gebet und Gott wird zu Dir sprechen. Höre auf die Stimme Gottes. Gott wird Dich führen. Er liebt Dich und wird sich um Dich kümmern. Du kannst ihm vertrauen. Er wird keinen enttäuschen, die ihm vertrauen. Gott ist ein guter Gott. Ihm kann vertraut werden. Du kannst Dich mit Deinem Leben auf ihn verlassen. Bringe Deine Bedürfnisse vor ihn. Er sorgt sich um Dich und wird Dich segnen. Gott sagt, „Ich werde Dich nie verlassen oder aufgeben“. Vertraue auf Gott. Sei gesegnet durch Jesus.

Lese regelmäßig die Bibel, beginne beim Buch Johannes. Für weitere Internetquellen, klicke hier.

Hoffnung für Alle